Deutsch-Kenianischer Digitaldialog: Empfang der deutschen Zivilgesellschaft

Kenia

Am 22. November 2023 lud das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) Vertreter*innen der digitalen Zivilgesellschaft Deutschlands ein, sich mit einer Delegation des kenianischen Ministeriums für Information, Kommunikation und die Digitalwirtschaft zu treffen. Die Teilnehmenden diskutierten wichtige Themen, die digitale Gesellschaften sowohl in Kenia als auch in Deutschland betreffen.

Die kenianische Delegation mit Vertreter*innen der Zivilgesellschaft und des BMDV. © Digital Dialogues-GIZ

Der kenianische Minister Eliud Owalo und eine Delegation besuchten Deutschland im November 2023. Während ihrer Reise traf die Delegation aus Digitalexpert*innen und Regierungsmitarbeiter*innen aus Kenia auf Vertreter*innen der deutschen digitalen Zivilgesellschaft. Organisationen wie Superrr Labs, Open Knowledge Foundation Deutschland und LOAD e.V. nahmen am Empfang teil. Die Veranstaltung fand auf einem Restaurantboot im Zentrum von Berlin statt.

Gemeinsam tauchten sie in Diskussionen über die Kernthemen des Deutsch-Kenianischen Digitaldialogs ein: die Zukunft der Arbeit, die Bedeutung verantwortungsvoller künstlicher Intelligenz und mehr.

Die Vorsitzende von LOAD e.V., Ann Cathrin Riedel, blickt auf den Empfang zurück und hebt hervor: "Bei den Internationalen Digitaldialogen können Sie direkt Fragen an Politiker*innen, Unternehmen, die Zivilgesellschaft und Forscher*innen stellen und von Partnern aus der ganzen Welt lernen. Zum Beispiel habe ich erfahren, dass es in Kenia ganz normal ist, dass viele Informatiker*innen für den Staat arbeiten."

Das Sekretariat der Internationalen Digitaldialoge organisierte den Empfang im Rahmen des Besuchs der kenianischen Delegation in Deutschland. Neben der Auftaktsitzung des Deutsch-Kenianischen Digitaldialogs hatte der kenianische Minister und seine Delegation das Ziel, verschiedene Akteure in der deutschen Digitalpolitik, der digitalen Wirtschaft und der digitalen Zivilgesellschaft zu treffen, um Leuchtturmprojekte kennenzulernen. Lesen Sie mehr über die erste Jahressitzung in diesem Artikel!

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Kenia

Am 22. Mai 2024 diskutierten das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) und das kenianische Ministerium für Information, Kommunikation und digitale Wirtschaft (MICDE) über bewährte Vorgehensweisen bei der Entwicklung einer nationalen KI-Strategie.

Kenia

Am 13. Februar 2024 wurde der erste Arbeitsplan des Deutsch-Kenianischen Digitaldialogs unterzeichnet. Staatssekretär Stefan Schnorr des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) und Jackson Makewa, Director ICT des kenianischen Ministeriums für Information, Kommunikation und die Digitalwirtschaft (MICDE), leiteten das hochrangige Treffen in Nairobi. Im Anschluss tauschten sich rund 110 Vertreterinnen und Vertreter der Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und des öffentlichen Sektors aus Kenia und Deutschland zu Fokusthemen des neuen Arbeitsplans aus.

Kenia

Auf Einladung der deutschen und kenianischen Regierung fand am 12. und 13. Februar 2024 in Kenia die Data-Driven Cities: Conference for the Urban Common Good statt. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie Daten erfolgreich genutzt werden, um das städtische Gemeinwohl zu fördern. Sie können den Bericht zur Konferenz hier lesen und herunterladen:

Newsletter

Newsletter

Bleiben Sie informiert! Um den Newsletter der Digitaldialoge zu abonnieren, geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise.

Was ist die Summe aus 5 und 8?

Alle News