Workshop zu Datenräumen in Brasilien

Brasilien

Am 4. Juli 2023 veranstaltete das Sekretariat des Deutsch-Brasilianischen Digitaldialogs gemeinsam mit der Brasilianischen Behörde für Industrielle Entwicklung (ABDI) und weiteren Partnern einen Online-Workshop zu Datenräumen in Brasilien. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten Möglichkeiten zur Einführung eines sicheren und transparenten Ökosystems für den Datenaustausch. Die Aufzeichnung des Livestreams auf Portugiesisch finden Sie unter diesem Artikel.

Der Workshop war eine gemeinschaftliche Initiative. © ABDI

Datenräume bieten eine Plattform, auf der Daten aus verschiedenen Quellen sicher gespeichert und gemeinsam genutzt werden können. Sie umfassen sowohl die physische Infrastruktur als auch die Softwaresysteme, die zur Verarbeitung der Daten verwendet werden. Der Workshop befasste sich mit der Rolle und Umsetzung von Datenräumen in Brasilien.

Die Online-Veranstaltung war eine gemeinsame Initiative von ABDI, des Deutsch-Brasilianischen Digitaldialogs, des Brasilianischen Verbands der Maschinen- und Anlagenindustrie (ABIMAQ), des Brasilianischen Verbands der Elektro- und Elektronikindustrie (ABINEE) sowie des Zentrums für Organisationstechnik (NEO) in Brasilien.

Wachsende Nachfrage nach Datenräumen

Isabela Gaya, Analystin für Produktivität und Innovation bei ABDI, eröffnete den Workshop. Sie erklärte, dass ABDI die Einführung und Verbreitung digitaler Technologien in verschiedenen Sektoren fördert. Gaya betonte die wachsende Nachfrage nach einem Ökosystem für den sicheren Datenaustausch zwischen Unternehmen, Regierungen und Einzelpersonen.

Der Moderator der Sitzung, Johannes Klingberg vom Sekretariat des Deutsch-Brasilianischen Digitaldialogs, lud dann die anderen Partner ein, ihre Sichtweise zum Thema einzubringen. João Alfredo Delgado, Executive Director of Technology bei ABIMAQ, und Israel Guratti, Manager of Technology & Industrial Policy bei ABINEE, stellten ihre Organisationen vor und erläuterten, wie Datenräume die Entwicklung von Industrie 4.0-Initiativen unterstützen können.

Vertrauen in die gemeinsame Nutzung von Daten schaffen

Professor Néstor Fábian Ayala, Forscher und Co-Direktor von NEO, gab Einblicke in die Bedeutung von Datenräumen für verschiedene Sektoren. Er betonte, wie wichtig die Möglichkeit zum sicheren Datenaustausch ist. Néstor unterstrich außerdem das große Potenzial der gemeinsamen Datennutzung für die Förderung von Innovationen sowohl in Europa als auch in Brasilien.

Während seiner Präsentation ging der Professor auf das Gaia-X-Ökosystem ein. Es zielt darauf ab, eine sichere und zuverlässige Infrastruktur für den Datenaustausch zwischen europäischen Unternehmen zu entwickeln. Gaia-X fördert die Interoperabilität und erleichtert den Datenaustausch zwischen Dienstleistern – ein Prozess, der ohne Datenräume schwierig sein kann. Néstor erwähnte außerdem Leuchtturmprojekte innerhalb von Gaia-X, die Initiativen zum Datenaustausch in bestimmten Sektoren umfassen.

Implementierung von Datenräumen in Brasilien

Im Hinblick auf den brasilianischen Kontext hob Néstor hervor, wie zentral es sei, die einzigartigen Merkmale des Landes zu verstehen und gleichzeitig von den europäischen Initiativen zu lernen. Verschiedene Sektoren in Brasilien, wie die Landwirtschaft, das Transportwesen und elektronische Lieferketten, böten vielversprechende Möglichkeiten für die Umsetzung von Datenräumen. Unter Berücksichtigung der Erfahrungen durch Gaia-X und der spezifischen Herausforderungen und Chancen Brasiliens untersuchten die Workshop-Teilnehmenden dann die Möglichkeit, diese Art von digitalem Ökosystem in Brasilien umzusetzen.

Der Workshop ist Teil einer umfassenderen Initiative, die darauf abzielt, ein gemeinsames Verständnis für die Perspektiven von Datenräumen in Brasilien zu schaffen. Sie umfasst die Veröffentlichung eines Quick Guides zum Konzept der Datenräume sowie eine Reihe von physischen Workshops. Weitere Informationen über den Quick Guide und die bevorstehenden Workshops werden in Kürze auf der Website der Digitaldialoge veröffentlicht.

Schauen Sie sich hier die Aufzeichnung des Workshops auf Portugiesisch an:

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Brasilien

Am 8. November 2023 moderierte das Sekretariat des Deutsch-Brasilianischen Digitaldialogs eine virtuelle Podiumsdiskussion im Rahmen der Brasilianischen Innovationswoche, die jährlich von der brasilianischen Nationalen Hochschule für öffentliche Verwaltung (ENAP) ausgerichtet wird. Das Panel trug den Titel "Global und lokal: Internationale Erfahrungen für die Nationale Strategie der Digitalen Verwaltung". Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten internationale Best Practices in der digitalen Transformation des öffentlichen Sektors.

Newsletter

Newsletter

Bleiben Sie informiert! Um den Newsletter der Digitaldialoge zu abonnieren, geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise.

Was ist die Summe aus 3 und 2?

Alle News