Zweite Stakeholderkonsultation mit Partnern aus Indien, Brasilien und Mexiko

Allgemein

Um ausgewogene und faire Regeln für die Digitalisierung der Wirtschaft zu schaffen, bedarf es einer Plattform für den regelmäßigen Austausch mit unseren Partnern und Stakeholdern aus dem öffentlichen und privaten Sektor.

Am 28. September 2021 erreichte die Stakeholderkonsultation im Rahmen der Digitaldialoge einen Meilenstein in diesem Bemühen. Rund 100 Teilnehmer*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik tauschten ihr Wissen aus und diskutierten über Chancen und Herausforderungen im Hinblick auf den Rechtsrahmen für die digitale Wirtschaft.

Stakeholderkonsultationen ermöglichen den Austausch zwischen verschiedenen Sektoren. © GIZ-Digital Dialogues

In Diskussionsrunden, die sich jeweils auf Indien, Brasilien und Mexiko konzentrierten, tauschten sich die Stakeholder über die Bedürfnisse und Chancen in der digitalen Wirtschaft der Länder aus. Zu den Diskussionsthemen gehörten Datenschutz, grenzüberschreitender Datenfluss, die Einführung von 5G, neue Technologien und neue Kooperationen. Die Expert*innen profitierten von dem wichtigen Wissensaustausch zwischen verschiedenen Sektoren.

Ergebnisse der Stakeholder-Konsultation

Die jährlich stattfindende Stakeholder-Konsultation ist ein wesentlicher Bestandteil der bilateralen Internationalen Digitaldialoge. Sie legt relevante Folgemaßnahmen fest. Die Ideen und Herausforderungen, die während der Konsultation aufkommen, sind entscheidend für die weitere Entwicklung der Dialoge mit unseren Partnerländern. Sie bilden die Grundlage für die bilateralen Arbeitspläne.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihren Input bei unseren nächsten Stakeholder-Konsultationen.

Zurück

Newsletter

Newsletter

Bleiben Sie informiert! Um den Newsletter der Digitaldialoge zu abonnieren, geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise.

Was ist die Summe aus 3 und 2?

Alle News